Zum Ausgang der Bundestagswahl erklärt der Kreisvorsitzende Michael Moroff:

Die CDU hat mit Marc Biadacz souverän das Direktmandat verteidigt. Damit sind wir im Kreis Böblingen eindeutig der Gewinner der Wahl. Ich freue mich sehr, dass wir mit einem überdurchschnittlichen Zweitstimmenergebnis dazu beigetragen haben, dass Angela Merkel Bundeskanzlerin bleiben kann. Marc Biadacz gratuliere ich sehr herzlich zum Gewinn des Direktmandats. Das Ergebnis bei den Erststimmen zeigt, dass er mit seinem Team einen hervorragenden Wahlkampf geführt hat. Er ist auf die Menschen zugegangen und hat ihnen zugehört. Insbesondere seine zahlreichen Hausbesuche in den Wochen vor der Wahl stießen auf große Resonanz. Mit Marc Biadacz bekommt der Wahlkreis Böblingen einen direkt gewählten Abgeordneten, der nahe bei den Menschen ist und sich mit aller Kraft dafür einsetzen wird, dass hier in unserer Heimat alle Bürgerinnen und Bürger gut und gerne leben können.

Ich danke allen unseren Wählerinnen und Wählern, Marc Biadacz und allen Wahlkämpfern für das außerordentliche Engagement in den letzten Wochen. Der unermüdliche Einsatz sämtlicher CDU-Vereinigungen und aller Ortsverbände bei zahlreichen Veranstaltungen im Wahlkreis hat maßgeblich zum Erfolg beigetragen.

Den Kandidaten in den Nachbarwahlkreisen Ludwigsburg und Nürtingen, Steffen Bilger und Michael Hennrich, gratuliere ich ebenfalls sehr herzlich. Auch sie haben mit den CDU-Ortsverbänden Weissach bzw. Steinenbronn und Waldenbuch engagiert gekämpft und sind mit guten Ergebnissen belohnt worden. Der Landkreis Böblingen ist damit in Zukunft mit drei direkt gewählten CDU-Abgeordneten in Berlin vertreten, sodass sich die Bürgerinnen und Bürger aller Städte und Gemeinden im Kreis darauf verlassen können, dass Ihre Anliegen im Bundestag gut vertreten werden.